Das Darknet als emanzipatorische Vision? Stefan Mey zu Darknet und Tor  freie-radios.net

...Gerade die aktuellen Geschehnisse um das Verbot von linksunten.indymedia werfen Fragen nach Anonymität und Schutz vor Zensur auf und danach, wie wir Netzwerke wie Tor auch aktivistisch nutzen können...

-------------------------------------------------

Seit einigen Tagen ist der Radiosender FSK- Hamburg ( der erfrischend Objektiv über den G20 berichtet hat) nicht über das "normale" Internet zu erreichen, (warscheinlich Hausgemachte - Technikprobleme) aber mit Tor und der unteren Adresse schon.  18.09.2017

funzt wieder

https://tunein.com/radio/Freies-Sender-Kombinat-930-s98920/

Tor Download: https://www.torproject.org/

-------------------------------------------------

 

Über die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien freie-radios.net

Die Einschaltquote im Öffentlich-Rechtlichen soll keine so große Rolle mehr spielen. Das ist eine Forderung, um die es jetzt gehen soll. Es soll mehr Transparenz bei den Medien für das Publikum geschaffen werden. Das sei Voraussetzung für mehr Beteiligung des Publikums an öffentlich-rechtlichen Inhalten.... zukunft-öffentlich-rechtliche.de/

ARD und ZDF als "ständiger Gesetzesverstoß"

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat 2014 durch den Rundfunkbeitrag über 8 Milliarden Euro eingenommen. Nach Meinung von Berthold Seliger kommen ARD und ZDF mit diesem Geld aber nicht ihrem staatlich verankerten Bildungs- und Informationsauftrag nach, sondern produzieren und senden niveaulose Unterhaltung und staatspropagandistische Berichterstattung.

In seinem neuen Buch I Have A Stream plädiert er deshalb für ein Ende der teuren Kitschfabriken. weiterlesen heise.de

-------------------------------------------------

 

Kreativer Widerstand: glitza glitza bleibt!  missy-magazine.de

Der Kreuzberger Laden glitza glitza ist ein Ort der Begegnung – für die queerfeministische Community und darüber hinaus. Nun droht dem Projekt die Schließung. Die beiden Betreiberinnen sprechen über die Bedeutung von glitza glitza, die Vertreibung von FrauenLesben-Räumen und Solidarität.

 

Glitza Glitza, Manteuffelstr. 90 02.09.2017

Dem queerfeministischen Projekt 'Glitza Glitza' wurden die Räume in der Manteuffelstr. 90 zum 30.9. gekündigt. Das Projekt will dies nicht hinnehmen und - mit eurer Unterstützung - darum kämpfen. Am 2.9. soll bei Musik und kühlen Getränken über die aktuelle Situation informiert werden und gemeinsam Strategien überlegt und entwickelt werden. Kommt vorbei, bringt eure Freund_innen mit und zeigt euch solidarisch!

-------------------------------------------------

 

Über den Justizmord an den Anarchisten Sacco und Vanzetti von 1927

Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti - die beiden italienischen Immigranten wurden am 23. August 1927 von der US-amerikanischen Justiz hingerichtet. Der Justizmord, der auch ein Klassenmord war, jährt sich in diesem Jahr zum 90. Mal. Sacco und Vanzetti waren beide in der anarchistischen Arbeiterbewegung organisiert. Das passte der US-amerikanischen Regierung zu dieser Zeit nicht. radiocorax.de

Filmvorführung – Sacco & Vanzetti

 

Grausames Lehrstück der US-Geschichte general-anzeiger-bonn.de

Charleston. Ihr Prozess ist ein grausames Lehrstück über den Umgang mit Ausländern und Andersdenkenden: Vor 90 Jahren wurden in den USA die beiden italienischen Arbeiter Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti nach einem fragwürdigen Prozess auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet.

Lehrstück politischer Justiz

Vor 90 Jahren wurden die Anarchisten Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti in den USA hingerichtet. Peter Miller rollt in seinem Dokumentarfilm den Fall der posthum freigesprochenen Männer auf.

Vor 90 Jahren wurden die Arbeiter und Anarchisten Sacco und Vanzetti ermordet Revista BUNĂ

Revista BUNĂ

Zeitschrift für Befreiung & Emanzipation – nicht nur in Rumänien

-------------------------------------------------

 

--------------------------------------------------

Youtube kann jetzt einzelne Gesichter verpixeln

Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will, sollte Gesichter in Videos immer schon vor dem Upload auf eine Plattform im Internet verpixeln. Die Markierung von Gesichtern kann einerseits einen Hinweis auf besonders zu schützende Personen geben, auf der anderen Seite legt Youtube nicht offen, ob es frühere und damit unverpixelte Versionen der Videos vorhält, die dann im Zweifelsfall an Ermittlungsbehörden herausgegeben werden müssen. https://netzpolitik.org/

-------------------------------------------------

 

Gegen moralische Rigorosität

Das Sammelband "Beißreflexe" von Patsy l'Amour laLove gipfelte in einem Feuilleton-Battle zwischen Alice Schwarzer und Judith Butler...

...Sehr verkürzt dargestellt, handelt es sich bei dem Band um eine Abrechnung mit den Auswüchsen der von Judith Butler maßgeblich geprägten Queer-Theorie. Die zum Teil sehr kurzen und manchmal mit sehr spitzer Feder verfassten Beiträge bemängeln queere Sprechverbote, eine fehlende Auseinandersetzung mit dem Islam, latenten bis offenen Antisemitismus und einen moralischen Rigorismus, der in eine religiöse Introvertiertheit kippe...

-------------------------------------------------

 

"Bildung jenseits von Staat und Kapitalismus"
Der Erlös dieses Abends fliesst in die Schulpartnerschaft der Freien Schule Kreuzbergs mit Schulen und Bildungsprojekten in der südkurdischen Stadt Maxmur.

Möbel Olfe

Mo 04.09 Solidarität vom Fass       Möbel Olfe Die Trinkhalle am Kotti.

-------------------------------------------------

 

»Berlin Atonal« Ehrfurcht und Fieber

Rückblick auf das Festival »Berlin Atonal«.

-------------------------------------------------

Autolobbyland-deutschland: Erfolgreich - Dümmlich bis zur Selbstzerstörung

 -------------------------------------------------

Der Kampf um Tal Afar journal21.ch

Die irakischen Truppen melden, ihre Kräfte seien bis ins Zentrum der Stadt Tal Afar vorgedrungen. Es handelt sich um die letzte grössere Ortschaft im Norden des Iraks, die sich nach der Einnahme Mosuls noch in Händen des IS befunden hat.

-------------------------------------------------

Eine internationale Untersuchungs- kommission zur Aufklärung des Falls von Oury Jalloh  radiocorax.de

12 Jahre ist es nun schon her, das Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle verbrannt ist. Und seit 12 Jahren ist der Fall ungeklärt. Die Ermittlungen gehen nun in eine neue Runde. Die Auswertung eines Brandversuchs, der vergangenes Jahr unternommen wurde, lässt die Staatsanwaltschaften an der selbst aufgestellten These, Jalloh habe sich selbst angezündet, zweifeln. Jalloh war an Händen und Füßen gefesselt, als das Fauer in der Zelle ausbrach und ihn auf der Matratze liegend verbrannte.

-------------------------------------------------

 

Keine Abschiebung von Ali Feruz! (Novaya Gazeta)

Abschiebungen haben immer mit viel Bürokratie und, aber vor allem mit Emotionen zu tun. Aus diesem Grund sind sie stets ein brisantes Thema. Nicht selten kommt es deshalb zu Solidarisierungsaktionen von Freunden, Angehörigen oder sonstigen Unterstützenden. Petitionen werden ausgerufen, Geld wird gesammelt, oder Demonstrationen abgehalten, um Abschiebungen zu verhindern. Doch während sich viele Bemühungen logischerweise auf die Verhinderung von Abschiebungen aus Deutschland konzentrieren, macht nun ein internationaler Fall auf sich aufmerksam...

-------------------------------------------------

 

ITB Berlin erstmals mit "LGBT Academy" in Japan queer.de

Die weltweit führende Tourismusmesse organisiert am 23. und 24. August zwei Workshops zu "Gay & Lesbian Travel" in Tokio und Kyoto.

Deswegen Interressant weil Japan von einer Homophoben Gesellschaft geprägt ist.

-------------------------------------------------

 

-------------------------------------------------

 

Hochfahrrad fsk-hh.org

"die Abstraktion des Fahrrads ist das was der Kindheit einer neuen Welt am meisten fehlt" - Magazin rund um Ästhetik, Poltik und Technik der pedalbetriebenen Fortbewegung auf plus/minus zwei Rädern. In unserer Augustausgabe haben wir uns dem Thema (Rad-)Kurierfahren gewidmet. Wer sind eigentlich diese Menschen mit den großen Umhängetaschen und was transportieren sie darin eigentlich Tag für Tag bei Wind und Wetter durch die Metropolen dieser Welt? Gemeinsam mit einigen Hamburger Kurier_innen werfen wir einen Blick auf Geschichte, Gegenwart und Zukunft der pedalbetriebenen Logistik in der(Groß-)Stadt.

200 Jahre Fahrrad

...Dem Mann wurde von der Anklage vorgeworfen, am 13. September dieses Jahres mit einer Gaspistole eine Filiale der Sparkasse in Axams im Bezirk Innsbruck-Land überfallen zu haben. Zuvor soll er ein Fahrrad gestohlen haben, um damit zur Bank zu gelangen... diepresse.com

-------------------------------------------------

 

snapfiles.com

Wirklich gute freeweare Sammlung

-------------------------------------------------

 

Von wegen E-Book: Kinder lesen lieber Bücher aus Papier cnet.de

-------------------------------------------------

 

Chaos Communication Congress zieht nach Leipzig ccc.de

Wegen der Sanierung des Congress Center Hamburg (CCH) musste ein neues Zuhause für die Veranstaltung gefunden werden. Der Chaos Computer Club freut sich auf den neuen Congress-Ort Leipzig, wo die Teilnehmer auch deutlich mehr Platz finden werden.

-------------------------------------------------

 

 

Gaza unter verstärktem Druck

Die verschärfte Energieknappheit im abgeriegelten Gazastreifen ist hauptsächlich eine Folge innerpalästinensischer Zwistigkeiten. journal21.ch

-------------------------------------------------

 

13:00 Friedel 54: Soli-Brunch So 30. Juli 2017

Die Friedel wurde geräumt - wir brunchen trotzdem weiter. Kommt zum Solibrunch der ALJ vor die Friedel - wie immer mit einer großen Auswahl an Speisen und Getränken gegen Spende. Wir bleiben alle! (bringt gern auch selbst etwas zu Essen mit)

(B) Kiezladen Friedel 54 -was war und wie geht's weiter?freie-radios.net

Am 29. Juni 2017 räumte die Berliner Polizei den Kiezladen Friedel 54 in Neukölln. Auf die Sitzblockaden gegen die Räumung reagierten die Beamt*innen z.T. mit extremer Gewalt. Daran waren auch die sog. "Party-Polizeieinheiten" beteiligt...

Räumung Friedelstraße 54 (29. Juni 2017)

 CDU O-Ton: "Das können linke Regierungen einfach besser als wir"

-------------------------------------------------

Die Anarchisten und das Amt

Google will in Berlin-Kreuzberg einen eigenen Campus errichten. In der Nachbarschaft fürchtet man deshalb Mietsteigerungen. Nun sieht es so aus, als ob die Bezirksverwaltung den Internetkonzern ausbremsen könnte... jungle.world

Interview: Umstrittener Google Campus in Berlin taz.de

„Wir wollen ein guter Nachbar sein“

taz: Herr Bremer, in Kreuzberg wird gegen den „Google Campus“ protestiert, Google ist überrascht. Haben Sie damit nicht gerechnet?...

  -------------------------------------------------

 

US-Militär beeinflusst Drehbücher für Filme und Serien cnet.de ubergizmo.com

,,,Experten gingen bislang von etwa 200 Filmen und einigen wenigen Fernsehproduktionen aus, an deren Produktion ein kleines Verbindungsbüro im Pentagon mitwirkte und sich dabei auch begrenzte Mitwirkung an den Drehbüchern sicherte. Tatsächlich aber waren Militär und Geheimdienste an über 800 Spielfilmen sowie über 1000 TV-Titeln beteiligt und nahmen massiv Einfluss auf Inhalte und Drehbücher...

Militär-Utensilien als Druckmittel

...Einfluss können die Regierungsorganisationen schon deshalb ganz einfach nehmen, weil sie kostspielige militärische Ausrüstung von Panzern über Hubschrauber bis hin zu Kampfflugzeugen und Flugzeugträgern zur Verfügung stellen – oder aber ihre Nutzung verweigern können...

-------------------------------------------------

 

Das Leben der Armen zählt in London nichts woz.ch

Der Brand des Greenfell Tower ist die Folge von drei Jahrzehnten Londoner Stadtentwicklung für die Reichen.

-------------------------------------------------

 

Fuck Yeah - ein sexpositives und feministisches Shopkollektiv geht an den Start

"Shopping von Sexartikeln soll Spaß machen!

-------------------------------------------------

 

Besser Surfen - riseup.net

-------------------------------------------------

 

Von Athen lernen - Begegnungen und Wahrnehmungen in Athen im Mai 2017 freie-radios.net http://lora924.de/

Ein Interview mit Christine einer in Athen lebende Griechin mit deutscher Mutter über die von ihr wahrgenommenen Auswirkungen der Krise, Besuch einzelner Veranstaltungen der documenta (Parlament der Körper, social dissonance) und auch die akustische Wahrnehmung von Installationen wie

-------------------------------------------------

Vortrag von Harry Waibel: Die braune Saat. Antisemitismus, Rassismus und Neonazismus in der DDR. Ursachen und Folgen.

SfE : Friday, 16 June, 2017 - 18:00 Gneisenaustr. 2a 10997 Berlin

 

Qatar journal21.ch

Saudi-Arabien und die Golf-Emirate bezichtigen Qatar der Terrorförderung. Die wahren Gründe des soeben eskalierten Konflikts sind jedoch ganz andere... weiter von Arnold Hottinger

Terroranschläge in Teheran

Die IS-Miliz hat sich zu den Anschlägen bekannt. taz.de

Al Jazeera: Stimme der Muslimbrüder jungle.world/blog

Sündenbock al-Jazeera journal21.ch

Der freieste Fernsehsender in der arabischen Welt soll geschlossen werden. Wird der Halbinselstaat auf Druck Washingtons nachgeben müssen?

-------------------------------------------------

-------------------------------------------------

 

Schutzräume für Männerfreie- radios.net

...nun, Jahre später hat dieses Jahr in Leipzig das erste Männerschutzhaus aufgemacht. Zehn Jahre lang haben die Gründer*innen der ersten Männerschutzhäuser für den Start ihrer Einrichtigungen gekämpft. Drei davon es mittlerweile in Sachsen. Über Leipzig erstes Männerhaus haben wir mit dem Koordinator des Leipziger Männerhauses gesprochen. radiocorax.de

--------------------------------------------------

 

Begnadigung:

Danke, Chelsea Manning!

Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben. golem.de

-------------------------------------------------

 

Kampagne für russischen Tor-Knoten-Betreiber: „Freiheit für Dmitri Bogatow“ netzpolitik.org Constanze

Ein Betreiber eines Tor-Exit-Nodes, Dmitri Bogatow, ist vor Ostern in Russland verhaftet worden. Tor-Exit-Nodes sind Endpunkte des Anonymisierungsnetzwerks Tor, das von Freiwilligen angeboten wird. Was Nutzer über das Tor-Netzwerk verbreiten, liegt nicht in der Hand der Tor-Knotenpunkte-Betreiber. Dennoch wird Bogatow vorgeworfen, politische Proteste organisiert zu haben.

-------------------------------------------------

 

Vorsicht vor der extremen Mitte

Die Zusammenstellung des Kabinetts des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron weckt wenig Hoffnung. Das umstrittene Arbeitsgesetz, gegen das vergangenes Jahr monatelang demonstriert wurde, wird wohl verschärft. jungle.world

-------------------------------------------------

 

Heiko Maas: Ausgerechnet ein "Lügenminister" kämpft gegen Fake News golem.de

Breites Bündnis stellt sich mit Deklaration für die Meinungsfreiheit gegen Hate-Speech-Gesetz netzpolitik.org

-------------------------------------------------

 

BigBrotherAwards (Datenschutz-Negativpreise) für Bitkom, DİTİB und Ursula von der Leyen

...So kam es im Vorfeld der Preisverleihung schon zu einem Eklat, weil die mit dem Negativpreis geehrte türkisch-islamische Union DİTİB offenbar gerichtlich gegen den Veranstalter Digitalcourage vorgehen will. Die DİTİB wird dafür geehrt, dass sie für den türkischen Geheimdienst spioniert haben soll...

BigBrotherAwards 2017 Aufzeichnungen

-------------------------------------------------

 

Open Source Seed - Saatgut durch Lizenz befreien rdl.de

Interview mit Johannes Kotschi zu Open Source Seeds.

Nun leben wir aber in einem Zeitalter der Privatisierung. Und auch Saatgut ist davon betroffen.

Große Unternehmen haben die Pflanzenzüchtung und den Verkauf der Samen weitestgehend übernommen und dominieren den Markt. Bäuerinnen und Bauern dürfen dieses Saatgut dann nicht mehr frei weiter nutzen geschweige damit züchten.
Dem widersprechen Menschen aus der Commonsbewegung, die fordern, das Dinge wie Saatgut, die so essentiell für das menschliche Leben sind, frei und allgemein zugänglich sein müssen.

-------------------------------------------------

 

B5355: Vortrag + Diskussion

In El Salvador sind seit 1998 alle Formen der Abtreibung verboten. Frauen, denen eine Abtreibung vorgeworfen wird, werden mit bis zu 50 Jahren Gefängnis, medizinisches Personal, das eine Abtreibung durchführt, mit bis zu 12 Jahren Gefängnis bestraft.
Eine Genossin vom anarchistischen Kollektiv Agrupación Conciencia Anarquista (ACA) wird über diese Situation, sowie die Kampagnen gegen diesen Zustand referieren. Außerdem wird sie uns etwas über die anarchafeministischen Ansätze in dieser Region erzählen.
Veranstaltung auf Spanisch mit Übersetzung ins Deutsche. Organisiert vom Anarchistischen Radio Berlin. Küfa: 19.00 Uhr. Vortrag (+ Diskussion): 20.00 Uhr.

21.4.2017: El Salvador – Anarchafeministische Ansätze und der Kampf gegen das Abtreibungsverbot aradio.blogsport.de

-------------------------------------------------

 

1 Unter Weißen: "Rassismus gibt es überall"

2 "Niemand ist vor Rassismus gefeit, egal welche Hautfarbe er hat"

Jeder hat rassistische Vorurteile - es kommt darauf an, sie zu erkennen und zu korrigieren, meint der Journalist Mohamed Amjahid

-------------------------------------------------

 

Menschen ermorden offenbar immer dann nicht mehr ok, wenn Giftgas involviert ist der-postillon.com

"GIFTGASANGRIFF!!!" titelten etwa mehrere Medien hysterisch und zeigten Bilder von sterbenden Menschen und toten Kindern, weiterlesen

Mörder ermordet mehrere Menschen, um Mörder zu bestrafen der-postillon.com

Ein Mörder aus Washington.....hat mehrere Menschen durch Raketenbeschuss ermorden lassen, um einen Mörder aus Damaskus für den mutmaßlichen Mord an Dutzenden Zivilisten durch Giftgas zu bestrafen.

-------------------------------------------------

 

Machtkampf um Syrien Arnold Hottinger

Mit der Türkei oder mit den Kurden?

Nicht nur die Amerikaner, auch die Russen, werden von Erdogan vor die Frage gestellt: „Haltet ihr zu den syrischen Kurden der YPG oder haltet ihr zu uns?“ journal21.ch 01.04.2017

Naher Osten

Failed StatesTeil 1 journal21.ch

Nordsyrien: Demokratische Föderation erklärt Manbij zum 4. Kanton heise.de/tp

Erdogan fragt sich, wie viele Journalisten er noch einsperren muss, bis er nicht mehr als Tyrann dargestellt wird -postillon.com (aufgenommen 04.03.2017)

-------------------------------------------------

 

Opera 42. mit "eingebauter" VPN-Verschlüsselung

(Kanada,USA,Singapur ,Deutschland,Niederlande) muß aktiviert werden unter Einstellungen

-------------------------------------------------

 

Sehr Gute Desktop App Sammlung:SnapFils.

Praktisch:

eXtra Buttons lets you add up to 9 additional buttons to the title bar of each window,

oCam screen recording software,

 DesktopOK enables you to save and restore your desktop icon layout.

 

Diese Tools schützen deine Privatsphäre vor Windows 10 netzpolitik.org

 

Lightbeam für Mozilla, das Add-o zeigt anschaulich wie ihr von Drittanbietern mit Cookies verfolgt werden könnt

 

Adobe Photoshop CS2 englisch free

 

Expression Web 4 ähnlich Dreamweaver

 

SyncToy 2.1 Datenabgleichung

 

VMware Workstation Betriebssysteme in einer virtuellen Umgebung nutzen und Testen

-------------------------------------------------

 

Wikipedia berät über Distanzierung von Fotolizenz-Abzockern heise.de

 

erdgeist: Kampf dem Abmahnunwesen [33c3] Der Abmahnbeantworter

 

Gebt her Eure Daten! Was macht facebook - genau? freie Radios

 

Die Facebook "Schutzbehauptung" heise.de

Facebook Blocker für Firefox

-------------------------------------------------

 

Die anarchistische Onlinebibliothek

Gǎidào - Zeitschrift der Anarchistischen Föderation

http://radio100.de/ remake

aradio.blogsport

contra info

-------------------------------------------------

 

Sehr informative Astronomie-reihe: Hörbuch mit über zweihundert "Sterngeschichten" youtube.com

Passende Download dazu: WorldWide Telescope 5.5 und Stellarium ist ein kostenloses, quelloffenes Planetarium

ASTRONOMY PICTURE OF THE DAY nasa.gov

7 Januar 2015

 

Truyền thông pha Medios mezclar 媒体组合 Media Mix _ медиа микс medya karması ប្រព័ន្ធផ្សព្វផ្សាយ លាMix-média __ メディアミックス Medien Mix مزيج سائل الإعلام media meng

Spielregeln: Die Verlinkungen bedeuten nicht unbedinkt das wir diese Plattform oder den Inhalt des Textes teilen, sondern das wir den, wie wir meinen, interressanten Beitrag dort gefunden haben. Eigene Anmerkungen sind kursiv, Spaßnummern blau (Verlinkungen mit Kommentarspalte werden bevorzugt)

 

 

 

 

Beliebte Stars aus der Region lassen die Alltagssorgen vergessen und Martin Sonneborn bereitet den Boden für ein eindrucksvolles Wahlergebnis von Kançlerkandidat Somuncu. so36.de/events 24.08



 

 Ende Gelände Proteste gegen Braunkohleabbau von RWE als größte C02 Quelle Europas

Ende Gelände                Stimmung? Läuft!

23. August 2017 Die Sonne scheint, Workshops und Aktionstrainings laufen und es gibt jetzt auch fließendes Wasser! Die Stimmung ist gut - kommt also ganz bald zum Klimacamp! Kommt am besten heute, zusammen mit eurer Bezugsgruppe und eurem Rad. Wenn ihr mit dem Auto kommt: Parkplätze gibt es leider nicht mehr direkt am Camp, bitte lasst das Auto am besten in Erkelenz oder sucht einen anderen Ort, an dem ihr das Auto parken könnt.

Camport bekannt – Zeit zu packen

Der Aufbau hat bereits begonnen, morgen geht es los! Das diesjährige Klimacamp findet am Lahey Park bei Erkelenz statt. Packt jetzt eure Rucksäcke, trefft eure Bezugsgruppe und kommt alle aufs Klimacamp und zu Ende Gelände!

 

Versicherungen vs. Klimawandel Axa versichert Kohlekraftwerke nicht mehr srf.ch

Auf der einen Seite fürchten Versicherungen den Klimawandel, weil die Folgen des Klimawandels für sie teuer werden könnten. Gleichzeitig sind sie auch in der Mitverantwortung, denn sie verdienen damit viel Geld. Ein grosser Konzern nimmt nun seine Verantwortung wahr.

...Man habe eine schwarze Liste aufgestellt mit rund 100 Firmen, die ihr Geld mehrheitlich mit Kohle verdienten..

Interessante Entwickelung vor-allem da bei der gegenwärtigen politischen und gesellschaftlichen Lethargie kaum ein Weiterkommen zu erwarten ist.

 

Windräder: Todesfallen für zahlreiche Flugtiere heise.de

In den Rotoren von Windkraftanlagen (WKA) kommen offenbar tausende Vögel und Fledermäuse zu Tode


 

 

Auszug aus dem Aufruf: ...und die Stadt gehört euch.“, „Berlin bleibt bezahlbar“, diese und andere leere Phrasen bestimmten das Stadtbild Berlins vor einem Jahr.

 Spätestens seit der brutalen Zwangsräumung des Kiezladens und sozialen Zentrums FriedeI 54 am 29.Juni 2017 ist klar, dass die Stadt denen gehören soll, die am meisten bezahlen.

Dass dafür Menschen auf die Straße geworfen, schleichend verdrängt, gekündigt, kriminalisiert und verprügelt werden, ist auch unter Rot-Rot-Grün Alltag .

Es geht schließlich ums Prinzip - Das „Prinzip Eigentum“ zu schützen um es für die Eigentümer*innen verwertbar zu machen...weiter


 

 

G20 Hamburg:

 

Eins vorweg, Dank an alle emanzipatorischen Menschen  die in Hamburg gegen G20 Protestiert haben 11.07.2017

Jeder wird sicherlich in deutschen bürgerlichen Medien Beiträge (größtenteils  ausgeschmückte Polizeiberichte) gelesen haben, deshalb wird es keine Verlinkungen zu diesen hier geben.

Die Strategie von Politik und Polizei zu diesem G20 war wohl massive Einschüchtern, Gerichtsverbote, Verunsicherung im Vorfeld, die Missachtung von Gesetzen und Gerichtsbeschlüsse wurde in Kauf genommen und dann die massiven Angriffe auf die verschiedenen Demonstrationen, von der Hedonistischen über Welcom To Hell u.s.w. es wurde auf massive Staats-Gewalt gesetzt,  in dem glauben je "Brutaler der Staat zuschlägt", desto weniger Widerstand und Protest. Also Politik und Staat haben einzig auf Gewalt gesetzt.

Und das sich in Hamburg (zum Teil) Schwerstverbrecher Versammeln die mit ihren Terrorregimen die Bevölkerungen an einem emanzipatorischen Leben bewusst hindern scheint für Politik und bürgerliche Presse kein Problem zu sein.

Übergriffe von Polizisten auf Berichterstatter/innen beim G20-Gipfel

rdl.de

...kam es beim G20-Gipfel in Hamburg zu massiven Polizeiübergriffen auf Demonstrierende, Aktivist*innen, aber auch Umstehende. Viele Menschen waren unterschiedlichsten Formen von Gewalt,..

...Trotzdem raten wir dringend davon ab, eine Strafanzeige gegen gewalttätige Polizeikräfte zu stellen! Die Gründe und Risiken wollen wir euch nachfolgend aufzeigen... weiterlesen unitedwestand.blackblogs.org

 

Twitter sperrt Dokumentation von Polizeigewalt zum G20 (UPDATE)netzpolitik.org

Seit heute, Freitag, 14. Juli 2017, ca. 17:15 Uhr wird die Seite von Twitter blockiert:

Die Website g20-doku.org sammelt Videos und Berichte über Polizeigewalt und Grundrechtseinschränkungen beim G20-Gipfel in Hamburg. Nun wurde sie von Twitter gesperrt. netzpolitik.org

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz sagte diesbezüglich heute dem NDR:

„Polizeigewalt hat es nicht gegeben, das ist eine Denunziation, die ich entschieden zurückweise.“ netzpolitik.org

Update: Das ging schnell: Seit 18:54 Uhr ist die Sperre aufgehoben. Eine offizielle Erklärung steht noch aus, Twitter-Mitarbeiter Panos Meyer vermutet jedoch einen „Bug im Domainlink-Prozess“, der mehrere Fälle betraf:

"Ich glaub es gibt ein Bug im Domainlink-Prozess. Hab 1-2 Fälle mitbekommen. Kollegen sind dran. Danke für Info!--Panos Meyer

 

Das Festival der Exekutivgewalt woz.ch

Die Kritik an den Ausschreitungen greift zu kurz:Am Gipfel in Hamburg wie an der Niederschlagung der Proteste bestimmte die Macht über das Recht.

...Zuvor hatte ein Gericht das Übernachten im Camp erlaubt, doch der Beschluss der Judikative kümmert die Polizei an diesem Abend wenig. Sie ist angerückt, um Tatsachen zu schaffen, aus denen im Anschluss Normen werden. Die Begründung ist fadenscheinig: Einmal geht es um die Erhaltung einer Grünfläche, dann wieder darum, dass «Linksradikale» das Camp als Rückzugsort nutzen könnten. Eine Beschwerde der Protestierenden wird im Eilverfahren abgewiesen, die harte Linie der Polizei im Nachhinein legitimiert. Später wird von einem Putsch der Polizei gegen die Justiz die Rede sein...

 

"Anarchie im Schanzenviertel"

"Anarchie, zu deutsch: ohne Herrschaft, ohne Obrigkeit, ohne Staat, bezeichnet somit den von den Anarchisten erstrebten Zustand der gesellschaftlichen Ordnung, nämlich die Freiheit jedes einzelnen durch die allgemeine Freiheit. In dieser Zielsetzung, in nichts anderem, besteht die Verbundenheit aller Anarchisten untereinander, besteht die grundsätzliche Unterscheidung des Anarchismus von allen andern Gesellschaftslehren und Menschheitsbekenntnissen. (…) Die Verneinung der Macht in der gesellschaftlichen Organisation ist das maßgebliche Wesensmerkmal der Anarchie." (in: Erich Mühsam, Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat. Edition Holzinger. Berliner Ausgabe 2015. S.6)

"Anarchie im Schanzenviertel" titelten Die Welt und die FAZ. Der Focus schrieb gar von "Anarchie, Gewalt und Plündereien". Wollte man den Medien glauben - egal ob Fernsehen oder Printmedien -, wurde Hamburg während des G20-Gipfels massiv vom Ungeheuer der Anarchie heimgesucht. Naja das muß man denen nachsehen die sind halt Ungebildet.

 

Der G20 ist vorbei. Wir waren sehr viele, um diesen Gipfel zu einem Desaster zu machen und wir waren ziemlich gut darin. Doch noch immer sitzen viele in Hamburgs Knästen, die mit uns auf der Straße waren. Ihnen gilt unsere Solidarität. D.h. kommt zum gemeinsamen Postkarten schreiben an die Gefangenen vom G20. Für Postkarten und Briefmarken ist gesorgt stressfaktor.squat.net

 

Grundrechte verteidigen - Das Komitee für Grundrechte und Demokratie zu den G20-Demos

Zum Verhalten der Einsatzkräfte während der Demonstrationen haben wir mit Roman Thurn vom Komitee für Grundrechte und Demokratie gesprochen. Er schildert uns seine Eindrücke von den Demos, die letzte Woche in Hamburg stattgefunden haben.

Demo-Beobachtung des Grundrechtekomitees rund um den G20"Es ist schon sehr fragwürdig, dass ein Oberbürgermeister so einseitig urteilt"

...Dabei gerät die Polizeigewalt und die Einschränkung der politischen Freiheiten während des G20 in den Hintergrund, wie sie zum Beispiel durch den ersten Bericht der Demo-Beobachtung durch das Komitee für Grundrechte und Demokratie offengelegt wird...

Ausnahmezustand – Polizeistaat – Aufstandsbekämpfungsübung?

Interview mit Elke Steven vom Komitee für Grundrechte und Demokratie über die Ereignisse rund um den G20-Gipfel

Weiteres zum G20 bei den freien Radios

Der Polizeiüberfall auf das mobile Alles Allen Soundsystem fsk-hh.org

Diese übele Aktion soll wohl Bewirken das Soundsystems in Zukunft nicht mehr an solchen Protest-Veranstaltungen Teilnehmen.

 O.Ton des  Bundes-Innenministers Thomas de Misère:                                 In der DDR war ja nicht alles schlecht.

 

Polizei in Theorie und Praxis | FC⚡MC Daniel Loick, Professor für kritische Gesellschaftstheorie, über antike Gesellschaftsmodelle der Polizei, Verkehrung demokratischer Grundprinzipien und Polizeiliche Repressionen. youtube.com FCMC

 

Hamburg G20: Bericht über Polizeiangriff auf Demonstration (8.7.2017, 15 Uhr 30)

Flora Korrespondenz + G20 - soli

Ein weiterer Bericht zum Angriff auf "Welcome To Hell"

Massivste Polizeigewalt gegen Demonstanten auf G20 Demo fsk-hh.org

 

 

FCMC International Media Center from July 4-9 2017 in Hamburg, DE youtube.com https://twitter.com/fcmc_tv

Provo-Film vor G20-Gipfel: Der Ruf zum Tyrannenmord

HAMBURG taz | Nächste Eskalation vor dem G20-Gipfel in Hamburg: Mit einer neuen provokanten Kunstaktion ruft das umstrittene Zentrum für Politische Schönheit“ zum Tyrannenmord in Hamburg auf. In einem brachialen Video, das seit Dienstagmorgen auf YouTube zu sehen ist, ruft die Berliner Künstlergruppe zum „Tod der Diktatur“.

Vor dem G20-Gipfel  «Das ist unsere Stadt!» woz.ch

In diesen Tagen ist Hamburg die Stadt des nervösen Rotorenlärms. So auch am Dienstagabend, als Helikopter über St. Pauli kreisen. Ein paar Tausend Menschen haben sich zum «hedonistischen Massencornern» gegen den G20-Gipfel versammelt...

 

Hamburger Videoüberwachungskarte zum Mitmachen netzpolitik.org

Für den G20-Gipfel hat der CCC Hamburg Ende April eine interaktive Karte mit den Orten von Überwachungskameras online gestellt. Damit soll der Aufbau von zusätzlichen Kameras für den Gipfel am 7. und 8. Juli besonders in den Sicherheitszonen dokumentiert werden. Die Karte heißt Juvenal und spielt damit auf den römischen Dichter an, der fragte, wer denn die Überwacher überwache.

 

http://www.blockg20.org/

Offizielles NoG20-Update vom Presse-Team der Großdemonstration am 8.7.2017 23.06.2017

"Wir distanzieren uns dabei in aller Deutlichkeit von antisemitischen und allen rassistischen Positionen, halten aber trotz Kritik an den Gipfelprotesten (vgl. https://www.freie-radios.net/83725) die Proteste und die Mobilisierung für wichtig und notwendig."

G20 Welcome to hell

International anticapitalist demonstration

International anti-capitalist demonstration against G20 summit: G20 Welcome to hell

Queer gegen G20

Queer-feministisch gegen G20

Pressemitteilung des Queer-feministischen Bündnis gegen G20 21.06.2017

G20 Pressekonferenz 7. April 2017 vor dem Hamburger Polizeipräsidium (vollständige Aufnahme) fsk-hh.org

Emily - Sprecherin - auf einer vor dem Hamburger Polizei- präsidium stattgefundenen Pressekonferenz. freie-radios.net


 

...Doch so geht das nicht, ihr Konzept von einer Stadt der Reichen geht uns am Arsch vorbei. Wir nehmen uns das 500qm Loft für lau und kämpfen weiter für ein kollektives Leben das wir selber bestimmen. Wir wollen hier gemeinsam leben und einen Raum erkämpfen der für unsere Utopie offensteht. In dieser Stadt wo die Umgestaltung unser aller Lebensraum zu einer Realität der kapitalistischen Totalausbeutung vonstattengeht, passt unser Anspruch nicht in ihr Konzept...

https://mobile.twitter.com/PlatteDie

https://twitter.com/search?f=tweets&vertical=default&q=Teppichfabrik&src=typd


 

 

Antisemitismus und Neonazismus  in der DDR

freie-radios.net: "Harry Waibel ist Historiker und forscht über Rassismus in Deutschland von 1945 bis zur Gegenwart.

Er hat ein Buch geschrieben, namens „Die braune Saat“, das demnächst im Schmetterlingverlag erschienen wird. Darin wird sich mit Antisemitismus und Neonazismus in der DDR auseinandersetzt.

"Wir haben mit dem Autor Harry Waibel gesprochen."radiocorax.de (aufgenommen 05.03.2017)

 

 


"Novaya Gazeta" (Новая газета)(Zeitung aus Russland) legt Beweise für grausame Schwulenverfolgung vor Tschetschenien) queer.de

Die (russische) Zeitung (Novaya Gazeta) benennt ein Gefangenenlager, in das Männer wegen angeblicher Homosexualität verschleppt wurden, und veröffentlicht schockierende Augenzeugenberichte. weiterlesen queer.de 04.04.2017

Schlimmste Verfolgung... das es in Russland eine Zeitung gibt die so offen über die Gräueltaten Berichten kann ist Überraschend.

Die russische Einflussmöglichkeiten auf die Kaukasus Republik sind beschränkt, selbst wenn die russische Regierung diese Gräueltaten verfolgen wollte, woran auch Zweifel bestehen könnten, hat Russland ein sehr schwieriges Verhältnis zu dem Regime in Tschetschenien gleichwohl Tschetschenien Teil der russischen Staatsverband ist.

Siehe auch: Tschetschenien: Kadyrow begehrt auf heise.de__________________Der Mord an Nemzov hat den Machtkampf zwischen den Moskauer Sicherheitsdiensten und dem Tschetschenen-Herrscher deutlich gemacht. Ramon Schack 30.05.2017

Zur Person: Ramsan Achmatowitsch Kadyrow_ en.wikipedia___de.wikipedia

 

Massenverhaftungen und Morde an schwulen Männern: „Prophylaxe“ in Tschetschenien rdl.de 11.04.2017

Wer schwul ist in Tschetschenien, hat ein schweres Leben. Das sagt RDL-Redakteurin Sveta von Radio Ech. Aber seit etwas mehr als zwei Wochen hat die Repression gegen schwule Männer eine neue Dimension erreicht - nach Angaben der Nowaja Gaseta in Moskau gab es mindestens drei Morde und Massenverhaftungen von Männern, die nur im Verdacht stünden, schwul zu sein. Seit Montag vor einer Woche mehren sich die Medienberichte über sogenannte "Ehrenmorde" an schwulen Männern. weiter

Nach Kritik der europäischen Politiker

Kadyrow lädt Merkel und Macron nach Tschetschenien ein queer.de 30.05.2017

 

"Novaya Gazeta": Grosny sabotiert Ermittlungen zur Schwulenverfolgung

Die russische Staatsanwaltschaft stoße in Tschetschenien auf eine Mauer des Schweigens – habe aber u.a. eine Liste mit Namen von verschleppten Schwulen sichern können. queer.de 22.05.2017

 

Bemerkenswert das in Russland, anders als in den hiesigen bürgerlichen Medien dargestellt, doch einiges Funktioniert.

Schlimmste Verfolgung... das es in Russland eine Zeitung (Novaya Gazeta) gibt die so offen über die Gräueltaten Berichten kann ist Überraschend.

Die russische Einflussmöglichkeiten auf die Kaukasus Republik sind beschränkt, selbst wenn die russische Regierung diese Gräueltaten verfolgen wollte, woran auch Zweifel bestehen könnten, hat Russland ein sehr schwieriges Verhältnis zu dem Regime in Tschetschenien gleichwohl Tschetschenien Teil der russischen Staatsverband ist.

 

Verfolgungswelle in Grosny & Co.

Tschetschenien: Schweden berief russischen Botschafter ein

Das schwedische Außenministerium hat aufgrund der zahlreichen Berichte über die Verschleppung schwuler Männer in Tschetschenien den russischen Botschafter Wiktor Tatarinzew einbestellt. Das sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. queer.de

 

Schwulenverfolgung inTschetschenien

Putin verspricht Aufklärung, Kadyrow streitet weiter ab queer.de 06.05.2017

 

Straffrei morden

Die tschetschenische Regierung wird für ihre Gewalttaten nicht belangt

Obwohl immer wieder von tschetschenischen Staatsorganen begangene Gewalttaten bekannt werden, genießt die Regierung Handlungsfreiheit.


 

 

Digitaler Maoismus: Gefahren des neuen Online-Kollektivismus

Der Informatiker Jaron Lanier gilt als einer der schärfsten Kritiker des digitalen Kapitalismus und sieht große Plattformen wie Facebook äußerst kritisch. golem.de (aufgenommen 29.03.2017)

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen

Jaron Lanier CC BY-SA 3.0 Foto:Allan J. Cronin (Verändert)

In his online essay "Digital Maoism: The Hazards of the New Online Collectivism", in Edge magazine in May 2006, Lanier criticized the sometimes-claimed omniscience of collective wisdom (including examples such as the Wikipedia article about himself, which he says recurrently exaggerates his film directing work), describing it as "digital Maoism".[18] He writes "If we start to believe that the Internet itself is an entity that has something to say, we're devaluing those people [creating the content] and making ourselves into idiots." en.wikipedia.org

..."Seine Entwicklung zum Kritiker an der Rolle der Massen in der digitalen Welt sieht er in familiären Erfahrungen angelegt. Familienangehörige seiner Mutter wurden in der Zeit des Nationalsozialismus in einem Konzentrationslager in Österreich ermordet, sie selbst überlebte ihre Haft. Die Familie seines Vaters wurde Opfer von Pogromen in Russland. Beide verbrecherische Regime führt er auf Massen im Sinne der Pöbelherrschaft zurück; er befürchtet eine „digitale Barbarei“ durch die Aktivität von Massen in der Onlinewelt." de.wikipedia.org


 

 

"Wir machen eine Parade! Am 15. Juli 2017 Juhuu!"

PRIDE PARADE BERLIN (aufgenommen 18.03.2017)

LEICHTE SPRACHE

KONTRASTVERSION


 

 

Human Development Index

Ein mehr als zweifelhafter, selbsgerechter Index den die Wikipedias sich leider zu eigen gemachen haben, der:

Index der menschlichen Entwicklung

Nicht in den Index eingerechnet, der Anteil an Umweltzerstörung, Kriegsbeteiligungen, Kriegsverursachern, Rüstungsausgaben (oder z.b.  der Anteil der im Knast befindlichen Menschen im Verhältnis zur Bevölkerung)

Berechnungsmethode seit 2010 (NHDI)

Ab dem Bericht über die menschliche Entwicklung 2010 werden die drei Dimensionen wie folgt berechnet:[3]

 

Zum Schluss wird der HDI als geometrisches Mittel aus den drei Dimensionen errechnet:

LE: Lebenserwartung bei Geburt
DSD: Durchschnittliche Schulbesuchsdauer (Anzahl Jahre, die eine 25-jährige Person oder älter die Schule besucht hat)
VSD: Voraussichtliche Schulbesuchsdauer (Anzahl Jahre, die ein 5-jähriges Kind voraussichtlich zur Schule gehen wird)
BNEpk: Bruttonationaleinkommen pro Kopf kaufkraftbereinigt in US-Dollar

Die Minimal- und Maximal-Werte (Zielwerte) dienen zur Normalisierung der Teilindizes im Wertebereich [0..1]. Dazu wurden die Minimal- und Maximalwerte festgelegt. Für den Report 2014 gelten:

Indikator beobachtetes Maximum Minimum
Lebenserwartung 85,0
(limitiert auf)
20,0
Durchschnittliche Schulbesuchsdauer 15,0
(limitiert auf)
0
Voraussichtliche Schulbesuchsdauer 18,0
(limitiert auf)
0
BNE pro Kopf (KKP $) 75.000
(limitiert auf)
100

Zur Unterscheidung von der ursprünglichen Methode wird der nach dieser Methode bestimmte Index teilweise auch New Human Development Index (NHDI) genannt.


 

 

(B) Kiezladen Friedel 54 -was war und wie geht's weiter?freie-radios.net

Am 29. Juni 2017 räumte die Berliner Polizei den Kiezladen Friedel 54 in Neukölln. Auf die Sitzblockaden gegen die Räumung reagierten die Beamt*innen z.T. mit extremer Gewalt. Daran waren auch die sog. "Party-Polizeieinheiten" beteiligt...

Räumung Friedelstraße 54 (29. Juni 2017)

 Berliner CDU O-Ton: "Das können linke Regierungen einfach besser als wir"

 

 

Dem Kiezladen Friedel54 in Berlin-Neukölln droht am 29.6.2017 die Räumung nach über zehn Jahren Arbeit auf politischer und sozialer Ebene im Stadtteil. Als Anarchistisches Radio Berlin werden wir diesen Tag begleiten.

In diesem ständig aktualisierten Blogeintrag tragen wir Eindrücke und Audios zusammen.

05:47: Erste Fotos aus dem Inneren der Friedel54 zeigen angekettete und einbetonierte Aktivist*innen.

06:00: Blockade vor dem Haus ruhig. Insgesamt ca. 300 Personen vor dem Haus, weitere 100 im Haus oder im Hof.

Friedel54: Räumungsversuch (29.6.2017)

Friedel54: Demo gegen Zwangsräumungen (24.6.2017)(A-Radio)

Friedel54's last stand exberliner.com June 22, 2017

Some David vs. Goliath stories have happy endings.

(Bln) Friedel 54 - Kiezladen wehrt sich gegen Räumung freie-radios

PM: Räumungstermin für Kiezladen Friedel 54 steht fest

+++ Räumung ist für den 29. Juni um 9 Uhr angekündigt +++ vielseitiger Protest bis dahin angekündigt +++ Eigentümer schlägt Vermittlungsangebot von Senat und Bezirk aus und besteht auf Eskalation +++ Sprecher des Kollektivs: „Berlin erwartet ein heißer Juni.“ +++

"Nochmals in aller Klarheit: Die Frist des Vergleichs endet am 31. März. Es wird kein weiteres Gerichtsverfahren geben. Das bedeutet, dass ab dem 01. April direkt ein*e Gerichtsvollzieher*in die Räumung ankündigen wird. Wir erwarten den ersten Räumungsversuch ab Mitte April." weiterlesen ...


 


Muskauer 33: Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH Mit knapp 900.000 Quadratmetern gehört die GSG Berlin, hundertprozentige Tochter der CPI Property Group (in Luxemburg ansässig) , zu den führenden Anbietern von Büro- und Gewerbeflächen in Berlin.

 

22.6. // Demo im Grunewald gegen Gentrifizierung in Kreuzberg

Kündigung der Änderungsschneiderei Kabacaoglu und die Zwangsräumung des Spätkaufs in der Oranienstraße 35 verhindern! Deshalb besuchen wir die Eigentümer, Bauwerk Immobilien, im Grunewald. bizim-kiez.de zwangsraeumungverhindern.org


 

 

Neues aus: Der Zwangsräumungs-Hauptstadt

Zwangsräumungen: es sind mehr als 25 pro Tag in Berlin, also ein „Häuserkampf von oben“Andrej Holm

2. Kiezversammlung Bericht am 21.3. im SO36

4. Kiezversammlung am 11.5. im SO36 zwangsraeumungverhindern.org

"Der als Bantelmann-Laden bekannt gewordene 1000-kleine-Dinge-Shop aus dem Wrangelkiez konnte seinen Erfolg genauso feiern, wie die Bäckerei Filou aus der Reichenbergerstraße."

Signal gegen die Spekulation mit Wohnraum in München freie Radios lora924.de


 

 

Auch in diesem Jahr findet am 2. Mai wieder die machtvolle Protestdemonstration zum Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen (und für die, die es werden wollen/müssen) statt. Kein Schweiß für Geld! Gegen sinnlose Arbeit! Mein Freund ist Roboter! Gegen den Zwang zu Lohnarbeit! Gegen die Diskriminierung Arbeitsloser! Für ein bedingungsloses Grundeinkommen!


 

 

Ein rechtes Konsensgespräch taz.de (aufgenommen 14.03.2017)

Interview mit Wagenknecht und Petry

Foto: André Karwath (CC BY-SA 2.5) wikipedia.org

Wagenknecht Spitzenkandidatin NRW (aufgenommen 20.03.2017)

Ziemlich einfach zu durchschauendes Manöver die soll am rassistischen Rand Wähler für die Linkspartei gewinnen und bestärkt durch ihren eigenen Rassismus diese noch dabei. Die Linkspartei... mal wieder Teil des Problems. Und auch erstaunlich und empörend das Antira und große teile der Antifa deren Treiben ignoriert. A.

-Torten für Menschenfeinde youtube


 

 

Zur aktuellen Lage für Geflüchtete aus Afghanistan | Interview mit Martin M. Arnold (Thüringer Flüchtlingsrat) (aufgenommen 09.03.2017) radio-frei.de/

 

Bundesregierung darf vorläufig Menschenrechte homosexueller MaghrebbewohnerInnen nicht dem Flüchtlingsvolkszorn opfern lora924.de

"Froh darüber dürften vor allem die Lesben und Schwulen in den drei Maghrebstaaten sein, werden sie doch in diesen drei Ländern massiv verfolgt, wie uns der Bund- und Länderkoordinator des Lesben- und Schwulenverbandes Deutschland, Rene Mertens berichtete…" (aufgenommen12.03.2017)

 

Thomas Ruttig über abgeschobene afghanische Flüchtlinge srf.ch

Bild: de.wikipedia.org This work is in the public domain in the United States ...

Über 12‘000 Asylsuchende aus Afghanistan müssten Deutschland verlassen. Die ersten hat unser Nachbarland bereits abgeschoben. Ist das zumutbar? Thomas Ruttig, Co-Direktor des Afghanistan Analysts Network, ist Gast von Susanne Brunner. srf.ch (aufgenommen 13.01.2017)


 

Nobelpreisträgerin Karman: Der vergessene Krieg in Jemen

Der Jemen werde im Kampf der arabischen Koalition unter Saudi Arabiens Führung und den Huthi-Milizen, unterstützt vom Iran zerrieben, sagt Tawakkol Karman.

Die Zivilgesellschaft leide sehr. 10 Millionen Jemeniten seien vertrieben worden. Die internationale Gemeinschaft schaue bei den Menschenrechtsverletzungen jedoch tatenlos zu.

Sie habe die friedliche Revolution im Jemen seit 2011 nicht wirklich unterstützt. Jetzt sei eine Entwaffnung der Milizen notwendig, um an die ersten Schritte einer politischen Reform nach dem Arabischen Frühling wieder anzuknüpfen. freie- radios.net / kontext - tv.de (aufgenommen 14.01.2017)


 

 

Wieder indigener Aktivist in Honduras ermordet, Global Witness kritisiert Straflosigkeit

Die Menschenrechtslage in Honduras hat nach der Veröffentlichung des Global Witness-Berichtes "Honduras - der tödlichste Ort, um die Erde zu verteidigen" Ende Januar international Aufmerksamkeit erregt. amerika21.de

 

Progressive Gesetze, brutaler Alltag: LGBTI in Argentinien und Honduras amerika21.de 11.05.2016

 

Griechenland: Tanzen gegen die alltägliche Ausgrenzung queer.de

Wenn LGBTI-Geflüchtete in Europa ankommen, hoffen sie auf ein besseres Leben – doch in Griechenland ist es für sie weiterhin gefährlich. Eine Reportage von Markus Kowalski.

 

Nauru legalisiert Homosexualität (Pazifischer Ministaat)

Ein seit der deutschen Kolonialzeit bestehendes Verbot von homosexuellen Handlungen ist auf der Insel endlich Geschichte.

Australien übte Druck auf Nauru aus

Insbesondere das 4.000 Kilometer von Nauru entfernte Australien hatte Druck auf den Mini-Staat ausgeübt, seine Strafgesetzgebung zu reformieren. Grund ist, dass Australien mit Nauru seit 2006 ein Abkommen über die Aufnahme von Flüchtlingen getroffen hatte. Auf der Insel leben in zwei Internierungslagern hunderte Asylbewerber, die nach Australien fliehen wollten. (aufgenommen 22.03.2017)

 

Gewinner des awards of steel award beim 29C3

gay pride parade uganda 2012

FNORD Jahresrückblick 2012 - FNORD News Show [29C3] ab 1:24:14

 

Staatshomophobie hautnah queer.de

Mein Besuch beim verbotenen CSD in Uganda 23. August 2017

"All Out"-Geschäftsführer Matt Beard war in der vergangenen Woche bei den Pride-Organisatoren in Entebbe zu Gast – und erlebte bewegende Tage voller Verzweiflung, Trotz und Hoffnung.


 

 

Christian Ehring im Gespräch mit Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel: He can't Kanzler | extra 3 |

Wirklich treffende Reihe schade das Sigmar Gabriel nicht Kanzlerkandidat geworden ist. Auch lustig:

Christian Ehring spielt "Trumpardy" mit Donald Trump

Christian Ehring im Gespräch mit Donald Trump | extra 3 | (aufgenommen 12.03.2017)


 

 

1. Die Sarrazin der Linkspartei

2. Der Gegenentwurf zum Populismus: Nichts wird gut werden

3. Die Linke als "Wir auch"-Partei

(aufgenommen 28.02.2017) Tomasz Konicz /heise.de


 

 

Diese Tools schützen deine Privatsphäre vor Windows 10 netzpolitik.org (aufgenommen 01.03.2017)

Aus dem Text: Die Datenschützer folgen somit unter anderem den Warnhinweisen der Electronic Frontier Foundation und der Verbraucherzentrale NRW.

Mit wenig Software und einem Blick in die Datenschutzeinstellungen von Windows 10 lassen sich die eigenen Daten besser schützen. Ebenso helfen Tipps der Schweizer IT-Sicherheitsfirma modzero. von


 

 

Menschenflut für Flüchtlinge in Barcelona heise.de/tp

Bild: Casa Nostra

"Keine Ausreden mehr, Aufnahme jetzt" war das Motto, unter dem bis zu 500.000 Menschen demonstriert haben... von Ralf Streck (aufgenommen 19.02.2017)

Demonstrationen in 30 spanischen Städten gegen die Festung Europa freie-radios.net

rdl.de: "Mit Ralf Streck sprachen wir über die existierenden Solidaritäts-Strukturen in Spanien, welche diese Mobilisierung am 26.02.2017 ermöglichten."


 

 

Sonntagsfrage: Was halten Sie davon, dass Schulz in Umfragen plötzlich vor Merkel liegt? der-postillon.com

Mein Favorit Antwort 9 :

Jetzt muss er die Menschen nur noch dazu bringen zu vergessen, für welche Partei er antritt. Dann könnte es klappen. (aufgenommen 09.02.2017)

 

Anmerkung:

-- Allerdings um einen extrem anti emanzipatorischen Menschen wie Thomas de Maizière und c.o. los zu werden wird diese Partei (SPD) leider noch gebraucht...

-- Sicherlich auch ein triftiger Grund für eine andere Regierung ist der Umgang mit dem neo Despoten Erdogan.

-- und ein anderer wichtiger Grund, diese Regierung loszuwerden, ist die aggressive und verfehlte-weltfremde Außenpolitikpolitik des Westens gegenüber Russland.

Und eine Rot-Rot-Grüne Regierung lässt keine Begeisterung aufkommen - aber eventuell ergibt sich aus der Gemengelage mehr emanzipatorischer Spielraum. A


 

 

Metropolitan Museum of Art stellt hundertausende Werke unter freier Lizenz zur Verfügung netzpolitik.org

Blau-Vogel-Kürbis. Bild: CC0 1.0 Paul Klee (aufgenommen 19.02.2017)

 

 

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8

Mit freundlicher Unterstützung von Fahrrad Kultouren

 

Hier könnt ihr uns im Netz erreichen, wir schauen natürlich mehrmals

täglich rein .....

 

 

Keine Haftung für Links

Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unserer Seite Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: "Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer dieser gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen"

Haftungsausschluss: Disclaimer Impressum